Smarttube Fiber 6000

Preis auf Anfrage

TCI Cutting Smarttube Fiber 6000 – Tube Laserschneidmaschine

Artikelnummer: 13.11.13.11.0001 Kategorien: , Schlagwörter: , , ,

Beschreibung

Das Rohr-Laserschneidsystem mit einer Faserlaserquelle ermöglicht die Verarbeitung von Rohren bis ø220mm sowie Voll- und Hohlprofile. Die Maschine besitzt ein mit Ethernet kompatibles Multi-Touch Display zur leichten Bedienung, sowie ein hydraulisches Spannfutter mit Proportionalventilen. Ein weiteres Merkmal ist die Ladeeinheit für unterschiedliche Rohr- und Profilarten und die modulare Entladeeinheit durch ein Transportband.

Dank der integrierten CAD/CAM Software haben Sie die Möglichkeit Dateien externer Zeichenprogramme zu importieren. Das System mit geschlossener Datenbasis dient dabei zur Erstellung von Technologietabellen.

Zusätzliche Informationen

Laserart

Tube / Fiber

Leistung

1000 – 3000 Watt

Max. Blechdicke Stahl

10 – 20 mm

Max. Blechdicke Edelstahl

4 – 12 mm

Max. Blechdicke Aluminium

2 – 12 mm

Max. Blechdicke Messing

2 – 6 mm

Max. Blechdicke Kupfer

2 – 6 mm

Max. Achsbeschleunigung

9,8 m/s2 (1G)

Max. simultane Positioniergeschwindigkeit

50 m/min.

Wiederholungsgenauigkeit

+-0,03 mm/m

Max. Teilegewicht

40 kg/m2

Anzahl Schneidköpfe

1 (2D oder 3D)

Abmessungen

6.000 mm x ø 220 mm

Bewertungen

Es gibt noch keine Bewertungen.

Schreibe die erste Bewertung für „Smarttube Fiber 6000“

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Titel

Aktuelle Veranstaltungen

Es gibt derzeit keine bevorstehenden veranstaltungen.

Was war los bei uns?

RSS Branchen News

  • Kleben soll sich als Fügetechnik im Schiffbau etablieren 16. April 2024
    Im Schiffbau ist Schweißen als Fügetechnik gesetzt. Doch Beispiele aus Forschung und Industrie zeigen, dass die Klebtechnik an Bedeutung gewinnt. Standardisierte Prozesse und Know-how-Aufbau sollen die Entwicklung antreiben.
  • Neues Schweißverfahren beschleunigt Produktion von Windrädern 16. April 2024
    Die Herstellung von Windradtürmen kostet viel Zeit und Energie. Doch ein von der Bundesanstalt für Materialforschung und -prüfung entwickeltes Schweißverfahren ermöglicht drastische Einsparungen.
  • BYK Additives plant modernen Laborkomplex in Wesel 14. April 2024
    BYK errichtet am Standort Wesel ein neues Laborgebäude. Ziel ist es, Innovationen mit und für Kunden in End-Use-Laboren zu entwickeln sowie Seminar- und Veranstaltungsräume für Kundenbesuche zur Verfügung zu stellen.
  • Eva Baumann ist neue CEO der CHT Gruppe 14. April 2024
    Eva Baumann hat zum 1. April 2024 die Position der CEO der CHT Gruppe übernommen. Gemeinsam mit Prof. Dr. Klaus Müller, der als CFO fungiert, bildet sie die Geschäftsführung des international agierenden Unternehmens.
  • Bio-Aerogel für 3-D-Drucker entwickelt 12. April 2024
    Durch die Kombination von Nanokristallen und Nanofasern aus Zellulose ist es Forschenden gelungen, ein 3-D-druckfähiges Bio-Aerogel herzustellen. Das Material eignet sich nicht nur zur Wärmedämmung.
  • Fraunhofer IWU macht Roboter flexibler und sparsamer 12. April 2024
    Ein deutsch-französisches Forschungsprojekt will die Fähigkeiten von Robotern mithilfe von KI ausbauen. Zudem soll der Stromverbrauch deutlich sinken. Einen Einblick gibt es auf der Hannover Messe.
  • Warum sind LFP-Zellen so attraktiv? 12. April 2024
    Lithiumeisenphosphat-Zellen fristeten im Fahrzeugbereich lange ein Schattendasein. Doch gerade findet ein Umdenken statt. Woran das liegt und warum sich LFP-Zellen mehr und mehr etablieren.
  • Leckagen in Druckluftsystemen automatisiert erkennen 11. April 2024
    Leckagen in Druckluftanlagen kosten einige Unternehmen jährlich zehntausende Euro. Das Fraunhofer IPA, die Universität Stuttgart und Sick haben nun ein System entwickelt, das undichte Stellen automatisiert aufspürt.
  • Lausitz erhält Forschungszentrum für nachhaltige Carbonfasern 11. April 2024
    Der Freistaat Sachsen investiert über 60 Millionen Euro in die Forschungsinfrastruktur der Carbon LabFactory. Die in Boxberg/Oberlausitz entstehende Außenstelle der TU Chemnitz soll europaweit einzigartig sein.
  • Wie Solarzellen hergestellt werden 11. April 2024
    In Module gepackte Solarzellen produzieren aus Sonnenlicht Strom. Doch wie werden Solarzellen produziert? Am Anfang steht die Gewinnung von Rohsilizium aus Sand. Doch dessen Reinheit reicht noch nicht aus.
Nach oben